Tag der Artenvielfalt

Tag der Artenvielfalt in St. Wendel - in Kooperation mit NatureLab St. Wendel

Tag der Artenvielfalt
Tag der Artenvielfalt in St. Wendel - in Kooperation mit NatureLab St. Wendel

Ort: 

St. Wendel-Alsfassen, Bliesaue zwischen Felsenmühle und Glöckelmühle

Datum: 

Freitag, 7. Juni 2024 bis Sonntag, 9. Juni 2024

Beschreibung: 

Von Freitag, 07. Juni bis Sonntag, 09. Juni, laden die DELATTINIA, NatureLab, die Saarländische Akademie für Artenkenntnis und das Ministerium für Umwelt, Klima, Mobilität, Agrar und Verbraucherschutz zum diesjährigen „Tag der Artenvielfalt“ in die Bliesaue nach St. Wendel ein.

Die Bliesaue nördlich St. Wendel-Alsfassen zeichnet sich durch eine besonders reizvolle Offenlandschaft aus, mit überwiegend naturnahem Verlauf der Blies mit einem gut ausgeprägten Erlen-Weidensaum, einem Standortmosaik aus Röhrichten, Seggenriedern, Flutmulden, Quellen und Quellbächen, Hangwäldern sowie frischem und trockenem Grünland; an den Hängen sind Trockenlebensräume ausgeprägt, überwiegend über Sanden des Rotliegenden, aber auch über einzelnen Vulkaniten.

Im Rahmen dieser Thementage soll die Artenvielfalt dieser Landschaft über sämtliche Artengruppen hinweg untersucht werden. Von Flechten und Moosen über höhere Pflanzen, Käfer, Schmetterlinge und andere Insekten hin zu Vögeln und Säugetieren.
Am Freitagabend führen die Expertinnen und Experten Fledermaus- und Nachtfalterbeobachtungen mit Bat-Detektor bzw. Lichtfang an verschiedenen Orten durch. Hierzu wird auch eine Wanderung angeboten, um den Gästen der Veranstaltung die verborgene nächtliche Biodiversität näher vorzustellen.

Am Samstag sind den ganzen Tag über die Artspezialistinnen und -spezialisten des Saarlandes und darüber hinaus im gesamten Gebiet zu vielen unterschiedlichen Organismengruppen unterwegs und erfassen so viele Arten wie möglich. Den Expertinnen und Experten können sich Interessierte anschließen. Gegen 18:00 Uhr werden dann im Schützenhaus Diana die ersten Ergebnisse der Arterfassungen präsentiert. Danach findet ein geselliges Beisammensein mit Artexpertinnen und -experten sowie Besuchern der Veranstaltung statt.

Am Sonntag wird eine öffentliche Führung „Rund um die Bliesaue zwischen Felsen und Göckelmühle“ angeboten um auch der breiten Öffentlichkeit die Vielfalt der Auen-Landschaft nördlich St. Wendel präsentieren zu können.

Tags: 

Tag der Artenvielfalt im Naturpark Saar-Hunsrück in Weiskirchen/Rappweiler

Tag der Artenvielfalt
Tag der Artenvielfalt im Naturpark Saar-Hunsrück in Weiskirchen/Rappweiler

Ort: 

Weiskirchen-Rappweiler

Datum: 

Freitag, 10. Juni 2022 bis Sonntag, 12. Juni 2022

Beschreibung: 

Von Freitag, 10. Juni bis Sonntag, 12.06.2022, laden der Naturpark Saar-Hunsrück, die DELATTINIA, die Saarländische Akademie für Artenkenntnis und das Ministerium für Umwelt, Klima, Mobilität, Agrar und Verbraucherschutz zum diesjährigen "Tag der Artenvielfalt" ins Naturpark-Informationszentrum Weiskirchen ein.
An der Grenze zwischen den Naturräumen Schwarzwälder Hochwald und Hochwald-Vorland erstreckt sich eine besonders reizvolle Landschaft. Im Rahmen dieser Thementage soll die Artenvielfalt dieser Landschaft über sämtliche Artengruppen hinweg untersucht werden. Von Flechten und Moosen, über höhere Pflanzen, Käfer, Schmetterlinge und andere Insekten hin zu Vögeln und Säugetieren.
Am Freitagabend führen die Expertinnen und Experten Fledermaus- und Nachtfalterbeobachtungen mit Bat-Detektor bzw. Lichtfang an verschiedenen Orten durch. Hierzu wird auch eine Wanderung angeboten um die verborgene nächtliche Biodiversität den Gästen der Veranstaltung näher vorzustellen.
Am Samstag sind die Artspezialistinnen und -spezialisten des Saarlandes und darüber hinaus zu vielen unterschiedlichen Organismengruppen den ganzen Tag im gesamten Gebiet unterwegs und kartieren so viele Arten wie möglich. Den Experten kann sich jeder Interessierte anschließen. Um ca. 17:00 Uhr werden dann im Infozentrum des Naturparks die allerersten Ergebnisse der Arterfas-sungen präsentiert. Danach findet ein geselliges Beisammensein mit Artexperten und Besuchern der Veranstaltung statt.
Am Sonntag wird eine öffentliche Führung mit unterschiedlichen Artexperten "Rund um den Wild- und Wanderpark“ angeboten um auch der breiten Öffentlichkeit die Vielfalt der Landschaft an der Grenze von Hochwald und seinem Vorland präsentieren zu können.

Die Veranstaltung wird mit finanzieller Unterstützung durch den Rotary Club Lebach Wadern durchgeführt.

Tags: 

Tag der Artenvielfalt im Naturpark Saar-Hunsrück - auf unbestimmte Zeit verschoben!

Tag der Artenvielfalt
Tag der Artenvielfalt im Naturpark Saar-Hunsrück - auf unbestimmte Zeit verschoben!

Ort: 

Weiskirchen

Datum: 

Freitag, 5. Juni 2020 bis Sonntag, 7. Juni 2020

Beschriftung Ort: 

Informationszentrum Naturpark Saar-Hunsrück

Beschreibung: 

Wegen Cornona-Problematik auf unbestimmte Zeit verschoben!

Tags: 

Tag der Artenvielfalt - Gauberg bei Siersdorf

Datum: 

Donnerstag, 11. Juni 2009

Der folgende Artikel schildert die Ergebnisse einer Exkursion am 11.06.2009:

Der Gauberg, ein sonnenexponierter Prallhang der Nied bei Siersdorf, ist schon lange als Naturschutzgebiet ausgewiesen, und von den standörtlichen Gegebenheiten her für den Artenschutz von besonderer Bedeutung. Allerdings hat die Sukzession den Hang voll im Griff und bis die gerade angelaufenen Pflegemaßnahmen wirklich greifen, wird sicherlich noch einige Zeit verstreichen.